Kugellager

Entdecken Sie die Welt der Kugellager und finden Sie Gelenklager, Pendelkugellager, Rillenkugellager, Schrägkugellager, Spannlager, Spindellager, Vierpunktlager und viele mehr

Pendelkugellager
Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innenringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Pendelkugellager gibt es offen und abgedichtet.
Rillenkugellager
Rillenkugellager gibt es in vielen verschiedenen Variationen, eine erste Unterteilung nehmen wir in den Kategorien Axial-Rillenkugellager und Radial-Rillenkugellager vor. Mehr Informationen finden Sie hierzu auf den jeweiligen Unterseiten der Kategorien.
Schrägkugellager
Schrägkugellager gibt es in vielen verschiedenen Variationen, eine erste Unterteilung nehmen wir in den Kategorien Axial-Schrägkugellager und Radial-Schrägkugellager vor. Mehr Informationen finden Sie hierzu auf den jeweiligen Unterseiten der Kategorien.
Spannlager
Spannlager sind einreihige, montagefertige Baueinheiten, bestehend aus massivem Außenring, ein- oder beidseitig verbreitertem Innenring, Käfigen aus Kunststoff oder Stahlblech und P-, R-, L- oder T-Dichtungen.
Spindellager
Spindellager sind einreihige Schrägkugellager, bestehend aus massiven Außen- und Innenringen und Kugelkränzen mit Massiv-Fensterkäfigen. Sie sind nicht zerlegbar. Die Lager gibt es offen und abgedichtet.
Vierpunktlager
Vierpunktlager gehören zu den einreihigen Schrägkugellagern und benötigen dadurch in axialer Richtung deutlich weniger Bauraum als zweireihige Ausführungen.

Bestseller

Kugellager bei werkzeug-versand24.de kaufen

Kugellager wird umgangssprachlich eine Untergruppe der Wälzlager genannt, bei denen Kugeln als sogenannte Wälzkörper dienen. Bei einem modernen Kugellager wird der Wälzkörper durch einen Käfig gehalten und so der gleiche Abstand von Wälzkörper zu Wälzkörper eingehalten.

Kugellager - Ausführungen

Die Kugellager-Käfige werden aus Messing oder aus Kunststoff gefertig und sind durch gesonderte Nachsetzzeichen kenntlich gemacht. Die Nachsetzzeichen werden in unserem Lexikon erklärt. Eine weitere Unterscheidung der Kugellager ist im Bereich der Belastung gegeben. Man unterscheidet zwischen axialen und radialen Kugellagern. Desweiteren unterscheidet man Kugellager in die Kategorien Pedelkugellager, Rillenkugellager, Schrägkugellager, Spannlager, Spindellager, Vierpunktlager und weitere. Diese besonderen Ausführen sind Perfekt auf Spezielle Anforderungen abgestimmt und sind für eben diese Perfekt konstruiert.

Pendelkugellager

Pendelkugellager sind zweireihige, selbsthaltende Baueinheiten bestehend aus Außenringen mit hohlkugeliger Laufbahn, Innenringen mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung und Kugelkränzen. Pendelkugellager gibt es offen und abgedichtet.

Rillenkugellager

Rillenkugellager gibt es in vielen verschiedenen Variationen, eine erste Unterteilung nehmen wir in den Kategorien Axial-Rillenkugellager und Radial-Rillenkugellager vor. Mehr Informationen finden Sie hierzu auf den jeweiligen Unterseiten der Kategorien.

Schrägkugellager

Schrägkugellager gibt es in vielen verschiedenen Variationen, eine erste Unterteilung nehmen wir in den Kategorien Axial-Schrägkugellager und Radial-Schrägkugellager vor. Mehr Informationen finden Sie hierzu auf den jeweiligen Unterseiten der Kategorien.

Spannlager

Spannlager sind einreihige, montagefertige Baueinheiten, bestehend aus massivem Außenring, ein- oder beidseitig verbreitertem Innenring, Käfigen aus Kunststoff oder Stahlblech und P-, R-, L- oder T-Dichtungen.

Spindellager

Spindellager sind einreihige Schrägkugellager, bestehend aus massiven Außen- und Innenringen und Kugelkränzen mit Massiv-Fensterkäfigen. Sie sind nicht zerlegbar. Die Lager gibt es offen und abgedichtet.

Vierpunktlager

Vierpunktlager gehören zu den einreihigen Schrägkugellagern und benötigen dadurch in axialer Richtung deutlich weniger Bauraum als zweireihige Ausführungen.