Gelenklager

Unsere Bestseller

Gelenklager für Ihre Anforderungen Online kaufen!

Gelenklager sind eine Unterkategorie der Kugellager, bei denen es sich um einbaufertige, genormte Maschinenelemente handelt. Durch eine hohlkugelige Außenring-Bohrung und eine kugelige Innenring-Geometrie werden räumliche Einstell-Bewegungen zugelassen. Diese Art von Lagern nehmen statische Belastungen auf und sind für Schwenk- und Kippbewegungen geeignet. Schiefstellungen der Welle werden ausgeglichen und es kommt zu keiner Kantenpressung, desweiteren werden gröbere Fertigungstoleranzen in der Anschlusskonstrution zugelassen.

Wartungsfreiheit und Lebensdauer der Gelenklager

Unsere Gelenklager und auch Gelenkköpfe werden in vielen verschiedenen Bauformen, Maßreihen und Ausführungenhergestellt und geliefert. Einige spezielle Ausführungen sind durch Ihre Besonderheiten in der Konstrution Wartungsfrei, die Gelenklager die jedoch gewartet werden müssen sind sehr einfach zu warten. Die Gelenklager sind hoch betriebssicher und haben eine sehr lange Gebrauchsdauer.

Gelenkköpfe

Gelenkköpfe sind Gelenklager-Einheiten. Sie sind konstruiert aus einen Stangenkopf der über ein Außen- und Innengewinde verfügt. In diesen Stangekopf ist ein Lager integriert. Die Gebrauchsmöglichkeiten für Gelenkköpfe sind extem Breit gefächert, so kann man sie als Hebel- und Gestänge- Verbindungen verwenden, aber auch als Verbindungselement zwischen Zylinder und Anschlussteilen in Pneumatik- und Hydraulik-Zylindern einsetzen.

Axial-Gelenklager

Axial-Lager verfügen über eine nach außen gewölbte, kugelige Wellenscheibe und desweiteren über eine nach innen gewölbte passende kugelige Gehäusescheibe. Hauptsächlich wird duch sie Axialbelastung aufgenommen, aber auch kombinierte Belastung aus Radialer und Axialer Belastung sind kein Problem für unsere Lager. Dabei sollte der radiale Lasteil jedoch niemals größer sein als 50% des axialen Lastteils. Für höhere Radiallasten empfiehlt sich eine Kombination aus  Axiallager und einem Radiallager. Axial-Lager sind teilbar, das bedeutet das Wellen- und Gehäusescheiben seperat eingebaut werden können.

Radial-Gelenklager

Radial-Lager besitzen einen Innenring mit hohlkugeligem, nach außen gewölbtem Außendurchmesser und einem hohlkugeligen Außenring, dieser ist passend nach innen gewölbt. Die Lager sind geeignet für Anordnungen, die Ausgleichsbewegungen zwischen Welle und Gehäuse kompensieren müssen oder in denen Schwingungs-, Dreh- und Schwenkbewegungen bei relativ niedrigen Drehzahlen - oft in Kombination mit hohen Belastungen - auftreten.